Babydecke aus Wolle & Schurwolle | Kuscheldecke für Baby

Ein Baby sehnt sich nach Wärme und Geborgenheit, weshalb wir unseren Nachwuchs schon seit der Steinzeit in weiche Felle wickeln. Je nachdem, wieviel Zeit Ihnen zur Verfügung steht, können Sie eine Kuscheldecke selber stricken beziehungsweise häkeln oder aber eine Babydecke im Handel kaufen.

Nachfolgend zeigen wir Ihnen drei hochwertige Decken aus reiner Schurwolle mit unterschiedlichen Vorzügen.

Sonnenstrick 0610563326914 Kuscheldecke & Babydecke aus 100 % Merino Schurwolle
Die Kuscheldecke von Sonnenstrick ist naturweiß und in einem eleganten Karostrickmotiv gearbeitet. Die Wolle vom Merinoschaf ist angenehm weich auf der Haut. Trotzdem ist sie wesentlich robuster als Seide.
Mit einer Größe von 80 x 90 cm lassen sich Säuglinge gut mit der Decke pucken. Dabei ist die Wolldecke leicht und durch das gröbere Strickmuster luftdurchlässig, was die Erstickungsgefahr für Ihr Baby minimiert.

Letzte Aktualisierung am 25.06.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Disana Melange-Babydecke aus Wolle
Ein Hingucker ist die Babydecke von Disana - einer deutschen Traditionsfirma, die wie das schweizerische Unternehmen Selana jahrzehntelange Erfahrung hat.
Die edle Melange-Optik wird durch das Stricken beziehungsweise Häkeln mit verschiedenfarbigen Garnen erzielt. Die Deckegibt es in unterschiedlichen Farbkombinationen zu kaufen. Durch das Häkeln des Randes erhält die Strickdecke ein optisches Highlight. Das Häkeln macht die Babydecke zudem formstabiler.
Auch für dieses Produkt wurde Wolle vom Merinoschaf in Bio-Qualität und aus kbT-Haltung verwendet.

Letzte Aktualisierung am 25.06.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Engel Fleece-Babydecke aus Bio-Schurwolle
Die Babydecke von Engel wird aus einem Schurwoll-Fleece gefertigt, wobei nach dem Stricken oder Häkeln das Gewebe aufgeraut wird. Der dicke Stoff ist schmutzabweisend, wodurch die Decke besonders robust ist, dabei aber weich bleibt. Die Kuscheldecke kann im Winter als wärmende Unterlage auf der Babymatratze eingesetzt werden.
Engel setzt zusammen mit dem Unternehmen Reiff auf das strenge Zertifikat IVN Best und erfüllt somit höchste ökologische und soziale Ansprüche bei der Produktion.

Letzte Aktualisierung am 25.06.2021 / Bilder & Preise von der Amazon Product Advertising API

Welche Babydecke passt zu wem?

Wir haben Ihnen drei Decken für Ihr Baby gezeigt, die aus reiner Merinowolle sind. Dennoch erfüllen die Produkte unterschiedliche Bedürfnisse.

Die Disana Strickdecke gibt es in vielen Farbkombinationen und punktet beim Design. Durch Häkeln des Randes wird sie zusätzlich aufgewertet. Diese Kuscheldecke ist ein tolles Geschenk zur Geburt.

Die Kuscheldecke von Sonnenstrick ist eher klassisch. Das Karostrickmuster ist elegant und hat eine interessante Haptik. Sie erhalten hier ein günstiges Produkt, dass qualitativ hochwertig ist. Mit ihrem luftdurchlässigen Gewebe, dass elastisch und leicht ist, eignet sich diese Babydecke als Pucktuch.

Der bei Engel verwendete Schurwoll-Fleece ist von Natur aus wasser- und schmutzabweisend. Diese Babydecke ist ein wahres Allroundtalent und lässt sich gut für Spaziergänge oder als Unterlage auf der Kindermatratze einsetzen. Wollfleece muss übrigens so gut wie nicht gewaschen werden, es reicht die Kuscheldecke zwischendurch auszubürsten. Das macht sie zu einem langlebigen Begleiter.

Die Babydecke im Einsatz beim Pucken

Einem Baby fällt es in den ersten Lebenswochen noch schwer mit der großen Welt zurecht zu kommen. Das Pucken ist eine spezielle Wickeltechnik, durch die viele Säuglinge einfacher in den Schlaf finden können.
In dem folgenden Video finden Sie eine Anleitung für das Pucken mit Babydecke von einer erfahrenen Hebamme.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Warum Wolle so toll für Ihr Baby ist

Bei Textilien für ein Baby ist die Wahl des richtigen Stoffes entscheidend. Sie müssen weich und wärmend, atmungsaktiv und robust sein.

Schurwolle ist eine Naturfaser, die alle positiven Eigenschaften miteinander vereint. Merinowolle ist besonders geeignet, da sie nicht kratzt. Eine Wolldecke hilft Ihrem Baby dabei seine Körpertemperatur zu regulieren, während synthetische Stoffe dazu führen, dass das Kind schwitzt und anschließend friert.

Eltern, die Ihre Kuscheldecke selbst stricken oder häkeln, nutzen oft Wolle mit Kaschmir oder Alpaka. Auch Seide lässt sich zum Häkeln einer Decke für Ihr Baby verwenden. Sie sollten aber bedenken, dass Edelhaarfasern und Seide meist pflegeintensiver und deutlich teurer sind. Eine Babydecke ist täglich im Gebrauch und wird strapaziert, dennoch soll sie im Idealfall ein lebenslanger Begleiter Ihres Kindes werden.

Bei den zertifizierten Naturtextilien, welche für die vorgestellten Babydecken verwendet werden, wird nicht nur ein Test des Materials auf Schadstofffreiheit durchgeführt, sondern auch die ökologischen und sozialen Rahmenbedingungen der Produktion werden streng überwacht.

Baby Schlaf Decke Baumwolle Pucke

Ein Baby fühlt sich gepuckt in der Babydecke aus Wolle mehr als wohl.

Welche Nachteile Kuscheldecken aus Wolle mit sich bringen

Während die allermeisten Babys von den tollen Eigenschaften der Schurwolle profitieren, gibt es auch Kinder, die Wolle nicht auf der Haut mögen. In diesem Fall sind Decken aus Baumwolle oder aus Seide die bessere Wahl.

Das Waschen von Wollprodukten ist aufwendiger als die Reinigung von synthetischen Textilien. Sie brauchen Wollwaschmittel und ein schonendes Wäscheprogramm, um die Decke zu reinigen. Aufgrund der selbstreinigenden Eigenschaft von Schurwolle relativiert sich dieser Aufwand jedoch.

Wieviel Sie für eine Babydecke ausgeben müssen, hängt maßgeblich von den verwendeten Textilien ab. Babydecken aus reiner Merinowolle sind teurer im Anschaffungspreis als Decken aus Kunst- oder Baumwollfasern. Auch Decken aus einer Mischung von Schur- und Baumwolle, wie zum Beispiel die Wollfleecedecke von Alana, sind etwas günstiger.

Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Kuscheldecke selber zu stricken oder zu häkeln, können Sie ebenfalls sparen. Das hängt davon ab, wieviel Zeit Sie investieren können oder wollen.

Lohnt sich eine Babydecke aus Wolle?

Auf jeden Fall!
Eine Babydecke ist ein wichtiger Gebrauchsgegenstand, der Ihnen den Alltag mit Ihrem Baby erleichtert. In den ersten Lebensmonaten können Sie ihr Baby mit einer Kuscheldecke aus Wolle pucken. Wolle wirkt temperaturausgleichend und eignet sich zu allen Jahreszeiten zum Gebrauch.

Alternativen zur Merinowolle sind Seide oder Edelhaarfasern. Diese Stoffe sind teurer und pflegeintensiver, können bei besonders sensiblen Babys aber sinnvoll sein. Sie können Ihre Kuscheldecke auch selber stricken oder häkeln. Sie sollten allerdings berücksichtigen, wieviel Zeit Sie dieses Projekt kostet und wieviel Sie für die Wolle ausgeben müssen.

Menü